Startseite > Aktuelles > Beiträge

AKTUELLES BEITRÄGE
20.05.2024
  • Stadt Völklingen – Pressemitteilung Nr. 72/2024

    Abfuhr der Papiertonnen C1 bis C4 wird um eine Woche verschoben


    Der Entsorgungszweckverband Völklingen (EZV) weist darauf hin und bittet um Verständnis, dass wegen der widrigen Bedingungen aufgrund des Starkregenereignisses die Abholung der Papiermülltonnen in den Abfuhrbezirken C1, C2, C3 und C4, die für die Kalenderwoche 21 geplant war, verschoben wird.

    Die Abfuhr wird stattdessen in der Woche vom 27. Mai 2024 durchgeführt. Andere Abfuhrbezirke und Abfuhrzeiten bleiben hiervon unberührt.

    Betroffene Anwohnerinnen und Anwohner werden gebeten die Papiermülltonnen in der Woche vom 20. Mai 2024 nicht bereitzustellen.

    Auf der Webseite des EZV unter www.ezv-vk.de/aktuelles.php können sich Völklinger Bürgerinnen und Bürger in den folgenden Tagen verstärkt über Änderungen bei der Abfallentsorgung informieren.

19.05.2024
  • Stadt Völklingen – Pressemitteilung Nr. 71/2024

    Große Solidarität und Unterstützung in Völklingen nach dem Starkregenereignis


    Auch am Abend des 19. Mai fahren die Freiwillige Feuerwehr Völklingen, das Technische Hilfswerk sowie weitere Hilfsorganisationen weiterhin Einsätze. Bereits am gestrigen Samstag waren sie ganztägig im Stadtgebiet unterwegs und konnten sich dabei unter anderem auf die Unterstützung der verschiedenen Feuerwehren, Ortsgruppen des THW sowie freiwilligen Hilfsorganisationen, wie der Ahrtalhilfe, die von Püttlingen aus organisiert wurde, verlassen. „Es ist immer wieder bemerkenswert, wie schnell unsere Wehr, das THW und andere Hilfsorganisationen, auch von außerhalb des Saarlandes sowie zahlreiche freiwillige Helfer reagieren und mit welchem Selbstverständnis sie sich für das Wohl der Betroffenen einsetzen“, betonen Oberbürgermeisterin Christiane Blatt und Bürgermeister Christof Sellen. Die Aufräumarbeiten sind derweil in vollem Gange. „Die Vielzahl an privaten Hilfsangeboten sowie die nachbarschaftliche Geschlossenheit haben einmal mehr aufgezeigt, dass Völklingen in der Not zusammensteht“, führt die Verwaltungsspitze aus.
    Bereits heute wurde der gemeldete Sperrmüll der Hochwassergeschädigten abgefahren. Am frühen Pfingstmontag werden der städtische Fuhrpark sowie der Entsorgungszweckverband Völklingen den Dienst wieder aufnehmen. Auch der Völklinger Wertstoffhof wird am morgigen Feiertag sowie von Dienstag bis Samstag wieder zwischen 9:00 Uhr und 17:00 Uhr geöffnet sein. Zwar haben sich die Pegelstände der Gewässer momentan beruhigt, dennoch ist die Wetterlage noch unbeständig. Die Stadt Völklingen ist auch morgen zwischen 9:00 Uhr und 12:00 Uhr sowie zwischen 14:00 Uhr und 17:00 Uhr unter 06898/13-4444 für Bürgerinnen und Bürger erreichbar, die ehrenamtlich helfen möchten. Die Nummer zum kostenfreien Abholen des Hausrats/Sperrmülls (06898/13-2375) ist morgen von 9:00 Uhr bis 21:00 Uhr freigeschaltet. „Die Schäden der Privathaushalte und Gewerbebetriebe können wir nicht rückgängig machen. Aber wir können allen Betroffenen versichern, dass sie mit unserer vollsten Unterstützung rechnen können. Und wir setzen uns dafür ein, dass sie in dieser Ausnahmesituation diese dringend nötige Unterstützung erhalten“, so die Verwaltungsspitze.

30.04.2024
  • Stadt Völklingen – Pressemitteilung Nr. 61/2024

    Anpassungen der Müllabfuhrzeiten
    in den Bezirken 1 und 5


    Der Entsorgungszweckverband Völklingen (EZV) macht auf Anpassungen bei der Abfallentsorgung zum Mai 2024 aufmerksam. Die Änderungen betreffen lediglich die Abholuhrzeiten in den Abfuhrbezirken 1 und 5 für Rest-, und Bioabfälle. Die Abholtage bleiben unverändert.

    Aufgrund der Rückmeldung, dass Wildschweine in den Stadtteilen Fenne und Fürstenhausen am Vorabend herausgestellte Mülltonnen über Nacht umwerfen, wurde die Abfuhrroute für Rest- und Biomülltonnen so angepasst, dass die Abholzeit in den genannten Stadtteilen genauer terminiert werden kann.

    Ab dem 6. Mai wird die Route des Abfuhrbezirks 1 so umgeplant, dass Fenne gegen 6.10 Uhr als erster Stadtteil angefahren werden wird. Gleiches wird für den Abfuhrbezirk 5 mit dem Stadtteil Fürstenhausen umgesetzt. Die erste Abfuhr zur neuen Uhrzeit in Fürstenhausen findet am 11. Mai statt, da sich der Abfuhrtag für den Abfuhrbezirk 5 wegen des Feiertages am 9. Mai um einen Tag verschiebt. Auch die Firma Paulus wurde darum gebeten, den Abfuhrbezirk B bei der Abholung der gelben Tonnen direkt als Erstes zu berücksichtigen; dies wäre erstmals am 14. Mai 2024 der Fall.

    Sofern es Anwohnerinnen und Anwohnern zeitlich möglich ist die Mülltonnen erst am frühen Morgen des Abholtages vor die Häuser zu stellen, werden diese somit zeitnah abgeholt.

    Die Abfuhrtermine bleiben unverändert. Die korrekten Daten finden Sie auch in der Online-Ausgabe des Abfuhrkalenders 2024 unter www.ezv-vk.de. Dort kann auch ein personalisierter Kalender für jede Straße erstellt werden.

17.01.2024
  • Pressemitteilung

    Der Entsorgungszweckverband Völklingen (EZV) weist darauf hin und bittet um Verständnis, dass wegen den derzeit widrigen Wetterbedingungen eine ordnungsgemäße Abfuhr der Rest-, Bio- und Papierabfallgefäße in Teilen des Abfuhrbezirkes 3 (Ludweiler) am Mittwoch, den 17.01.2024 nicht möglich ist. Auch im Abfuhrbezirk 4 (Rest Ludweiler und Lauterbach) wird es am Donnerstag, den 18.01.2024 vermutlich in einigen Bereichen erhebliche Schwierigkeiten und Ausfälle bei der Abfallentsorgung geben.
    Der EZV wird versuchen die nicht entleerten Rest- und Bioabfallgefäße in diesen Bezirken bis zum Freitag nachzufahren. Sollten diese Abfallgefäße bis Freitagmittag 14:00 Uhr nicht geleert worden sein, holen sie diese bitte wieder von der Straße. Sollten insbesondere die Bioabfallgefäße bis dahin nicht abgefahren worden sein, können Sie bis zur nächsten regulären Abfuhr am 31. Januar und am 01. Februar 2024 Ihre Bioabfälle in einem Karton sammeln und mit Ihrer Tonne bereitstellen. Die Papiertonnen können leider nicht nachgefahren werden. Hier können Sie beim nächsten Abfuhrtermin ebenfalls Kartons mit bereitstellen oder die Papiercontainer im Stadtgebiet Völklingen benutzen.
    Außerdem bleibt der Wertstoffhof des EZV aus Sicherheitsgründen geschlossen. Der Wertstoffhof wird voraussichtlich wieder am Freitag, den 19.01.2024 für Ihre Anlieferungen geöffnet sein.

09.01.2024
  • Einstellung der Sammlung von gelben Säcken ohne gelbe Tonnen-Anbindung

    Die Firma Paulus GmbH, die im Stadtgebiet Völklingen die gelben Tonnen abfährt, gibt bekannt, dass bei den Anwesen, die keine gelbe Tonne haben, die Einsammlung der gelben Säcke im Februar 2024 eingestellt wird. Sofern Sie zu diesem betroffenen Personenkreis gehören, können Sie sich jedoch an die Firma Paulus GmbH (06897-856000) wenden, um eine gelbe Tonne kostenfrei für Ihr Anwesen zu bestellen. Sollten Sie keine gelbe Tonne für Ihr Anwesen vorhalten, haben Sie nur noch die Möglichkeit, Ihre Verkaufsverpackungen in transparenten Säcken auf dem Wertstoffhof des Entsorgungszweckverbandes Völklingen (EZV), Hans-Großwendt-Ring 6 in Völklingen - Fürstenhausen kostenfrei abzugeben. Die Öffnungszeiten des Wertstoffhofes sind mittwochs und freitags von 09:00 Uhr bis 16:45 Uhr und samstags von 09:00 Uhr bis 14:00 Uhr. Einzelne transparente Säcke werden von der Firma Paulus GmbH nur noch mitgenommen, wenn ausnahmsweise die Kapazität der gelben Tonne nicht ausreicht und diese ordnungsgemäß befüllt an der Tonne bereitgestellt sind.

29.12.2023
  • EZV schaltet sein Bürgerportal für die Abfallwirtschaft frei

    Zu Beginn des Jahres 2024 haben die Völklinger Bürgerinnen und Bürger die Möglichkeit den Online-Service des EZV zu nutzen und das ganz bequem, einfach und schnell von zu Hause. Dieses Online-Portal unterstützt Sie bei Ihren Anliegen rund um die Abfallwirtschaft – sei es die Beantragung der Sperrmüllabholung oder der Download eines individuellen Abfallkalenders.
    Das Bürgerportal erreichen Sie unter www.ezv-vk.de direkt auf der Startseite. Nach dem Anklicken des Buttons Bürgerportal gelangen Sie direkt dorthin. Im Bürgerportal finden Sie nun die Auswahl Abfuhrkalender, Sperrmüll und Links.
    Wenn Sie den Button Abfuhrkalender auswählen, können Sie dort Ihren individuellen Abfuhrkalender für Ihr Anwesen erstellen und als Jahreskalender ausdrucken. So haben Sie einen genauen Überblick wann, welche Abfalltonnen bei Ihnen abgefahren werden. Berücksichtigt sind hier auch alle Feiertagsverschiebungen. Bei der Wahl des Buttons Sperrmüll können Sie bequem Ihren Termin für die Abholung Ihres Sperrmülls buchen und online bezahlen, so dass Sie am Tag der Abfuhr nicht mehr anwesend sein müssen.
    Unter Links haben Sie einen schnellen Zugriff auf bestimmte Informationen, wie beispielsweise den Flyer des Wertstoffhofes, Verkaufsstellen für Abfallsäcke oder Containerstellplätze für Papier und Glas in Völklingen.
    Bei Fragen zu unserem Bürgerportal hilft Ihnen auch unsere Abfallberaterin, Frau Nicole Alt, Telefon 06898/13 2173 gerne weiter.

10.12.2023
  • Pressemitteilung

    Der Entsorgungszweckverband Völklingen (EZV) weist darauf hin, dass der Wertstoffhof und die Grünschnittannahmestelle in Völklingen - Fürstenhausen, Hans-Großwendt-Ring 6, während der Feiertage von Sonntag, den 24. Dezember 2023 bis einschließlich Dienstag, den 02. Januar 2024 aus betrieblichen Gründen geschlossen bleibt.

    Der Wertstoffhof und die Grünschnittannahmestelle sind im Neuen Jahr wieder ab Mittwoch, den 03. Januar 2024 zu den gewohnten Zeiten geöffnet.

    Durch die derzeit witterungsbedingt geringen Anlieferungen von privatem Grünschnitt, bleibt die separate Einfahrt zur Grünschnittannahmestelle vom 18.12.2023 bis einschließlich 14.03.2024 geschlossen. Wer jedoch in dieser Jahreszeit Grünschnitt anliefert, kann diesen über die Einfahrt zum Wertstoffhof entsorgen. Unser Wertstoffhofpersonal wird Sie über die Abladestelle einweisen.

10.12.2023
  • Abfuhrkalender des EZV für das neue Jahr 2024 in der nächsten Ausgabe des Völklinger Wochenspiegels

    Der jährliche Abfuhrkalender des Entsorgungszweckverbandes Völklingen (EZV) für das Jahr 2024 wird als Beilage im Völklinger Wochenspiegel in der 50. Kalenderwoche (Freitag, 15.12.2023) an alle Völklinger Haushalte verteilt. Der Kalender beinhaltet alle Abfuhrtermine auf einen Blick für Restabfall, Bioabfall und Papier sowie der gelben Tonne.
    Geschäftsführer Stefan Lang bittet die Völklinger Bürgerinnen und Bürger, den Abfallkalender gut aufzuheben, um Abholtermine der einzelnen Abfallfraktionen jederzeit nachschlagen zu können. In dem Abfallkalender finden sie auch die Feiertagsverschiebungen, die Termine für das Ökomobil, Öffnungszeiten des Wertstoffhofes und der neu errichteten Grünschnittannahmestelle, Hinweise zur Sperrmüllabfur sowie die Containerstandorte für Glas und Papier in Völklingen. Alle Informationen sind auch online unter www.ezv-vk.de abrufbar.

20.12.2022
  • Pressemitteilung

    Änderungen der Abfuhrbezirke im Abfuhrkalender des EZV ab dem Jahr 2023

    Der jährliche Abfuhrkalender des Entsorgungszweckverbandes Völklingen (EZV) für das Jahr 2023 wurde als Beilage in den Völklinger Stadtnachrichten in der 51. Kalenderwoche (Dienstag, 20.12.2022) an alle Völklinger Haushalte verteilt. Der Kalender beinhaltet alle Abfuhrtermine auf einen Blick für Restabfall, Bioabfall und Papier sowie dem gelben Sack.
    Geschäftsführer Stefan Lang bittet die Völklinger Bürgerinnen und Bürger, den Abfallkalender gut aufzuheben, um Abholtermine der einzelnen Abfallfraktionen jeder-zeit nachschlagen zu können. In dem Abfallkalender finden sie auch die Feiertags-verschiebungen, die Termine für das Ökomobil, Öffnungszeiten des Wertstoffhofes und der Kompostierungsanlage, Hinweise zur Sperrmüllabfur sowie die Container-standorte für Glas, Papier und Altkleider in Völklingen.
    Ab dem Jahr 2023 haben sich einige Veränderungen bei den Abfuhrbezirken erge-ben. In erster Linie betrifft es die Abfuhrbezirke für Rest- und Bioabfall. Der ehemali-ge Abfuhrbezirk 10 (Röchlinghöhe und Luisenthal) wird aufgelöst und auf andere Abfuhrbezirke verteilt. Die neuen Abfuhrbezirke 1 bis 9 für Rest- und Bioabfall gelten ab dem 02. Januar 2023:

    Abfuhrbezirk 1 (Abfuhrtag Montag, ungerade Kalenderwoche)
    Geislautern und Fenne sowie folgende Straßen von Wehrden und Ludweiler:
    Ludweilerstr. (außer Hausnummer 2-30 und 1+3), Mühlenstr., Käsbergstr. (beidseitig) und An der Kieskaul.

    Abfuhrbezirk 2 (Abfuhrtag Dienstag, ungerade Kalenderwoche)
    Wehrden, ohne die im Abfuhrbezirk 1 aufgeführten Straßen.

    Abfuhrbezirk 3 (Abfuhrtag Mittwoch, ungerade Kalenderwoche)
    Ludweiler, folgende Straßen:
    Völklinger Str. (beidseitig), Lauterbacher Str.(beidseitig bis Hausnummer 173 und 176) sowie alle Straßen rechtsseitig incl. Hahnenkopf und Bollenberg.

    Abfuhrbezirk 4 (Abfuhrtag Donnerstag, ungerade Kalenderwoche)
    Lauterbach und Ludweiler, ohne die in den Abfuhrbezirken 1 und 3 aufgeführten Straßen.

    Abfuhrbezirk 5 (Abfuhrtag Freitag, ungerade Kalenderwoche)
    Fürstenhausen und Luisenthal.

    Abfuhrbezirk 6 (Abfuhrtag Montag, gerade Kalenderwoche)
    Heidstock

    Abfuhrbezirk 7 (Abfuhrtag Dienstag, gerade Kalenderwoche)
    Stadtmitte 1 mit folgenden Straßen:
    Alter Markt, Alte Schulstraße, Am Finanzamt, Am Güterbahnhof, Am Hauptbahnhof, Am Hüttenwerk, Bergstr. (komplett), Bismarckstr., Brunnenstr., Citypromenade, Cloosstr., Danziger Str. (von Hohenzollernstr. Bis Moltkestr.), Dieselstr., Etzelstr. (komplett), Fontanestr., Forbacher Passage, Gatterstr., Hofstattstr., Hirtenstr., Hoch-str., Im Alten Brühl, Im Betzen, In der Grät, Karl-Janssen-Str., Karlstr., Karolingerstr., Kirchgasse, Kleiststr., Kreppstr., Lehstr., Lessingstr., Marktstr., Moltkestr., Pfarrgarten, Poststr. (komplett), Rathausplatz, Rathausstr., Richardstr., Schillerstr., Schirrbachstr., Siemensstraße.

    Abfuhrbezirk 8 (Abfuhrtag Mittwoch, gerade Kalenderwoche)
    Röchlinghöhe und Stadtmitte 2 mit folgenden Straßen:
    Am Kirschenwäldchen, Am Schillerpark, Am Schulzenfeld, Beethovenstr., Derler Str., Erlenweg, Gärtnerstr., Jaspersstr., Kreuzbergstr., Kühlweinstr., Leibnizstr., Louis-Röchling-Str., Nordring, Parkhausweg, Pasteurstr., Röntgenstr., Rotenberg, Sauerbruchweg, Schellingstr., Schützenstr., St.-Michael-Str., Tannenweg, Wacholderweg, Zum Eisweiher.

    Abfuhrbezirk 9 (Abfuhrtag Donnerstag, gerade Kalenderwoche)
    Stadtmitte 3 mit folgenden Straßen:
    Am Sonnenhügel, Auf Großscheid, Auf Kleinscheid, Blumenstr., Danziger Str. (ab Hohenzollernstr.), Eupener Str., Freiligrathstr., Friedrich-Herschel-Weg, Galileiweg, Gartenstr., Haydnstr., Heinestr., Hohenzollernstr., Johann-Galle-Weg, Jupiterstr., Keplerstr., Kopernikusstr., Lortzingstr., Marsweg, Merkurstr., Neptunstr., Orionweg, Püttlinger Str., Richard-Wagner-Str., Rückertstr., Saturnstr., Schubertstr., Schumannstr., Stadionstr., Venusweg, Zum Wasserwerk.

    Bei den Abfuhrbezirken Sondertouren S1 und S3 für Rest- und Bioabfall haben sich folgende Änderungen ergeben:

    Die Cäcilienstr. (mit den Hausnummern 1, 1a, 1b, 3, 12, 14, 16, 18) wird aus der Sondertour S1 gestrichen und künftig mit der Tour im Abfuhrbezirk 5 (Freitag, ungerade Kalenderwoche) abgefahren.
    Dafür wird die Dorotheenstr. (nur Hausnummer 22-32) in die Sondertour S1 aufge-nommen und künftig dienstags in der ungeraden Kalenderwoche abgefahren. Der Henry-Dunant-Weg wird aus dem Abfuhrbezirk 8 gestrichen und künftig komplett bei der Sondertour S3 (Abfuhrtag Dienstag, gerade Kalenderwoche) abgefahren. Die Tilsiter Str. wird künftig ebenfalls mit in die Sondertour S3 aufgenommen.

    Bei dem Abfuhrbezirk S5 für Papier haben sich folgende Änderungen ergeben:

    Die Cäcilienstr. (mit den Hausnummern 1, 1a, 1b, 3, 12, 14, 16, 18) wird aus der Sondertour S5 gestrichen und künftig mit der Tour im Abfuhrbezirk 5 (Freitag, ungerade Kalenderwoche) abgefahren.
    Dafür wird die Dorotheenstr. (nur Hausnummer 22-32) in die Sondertour S5 aufgenommen und künftig donnerstags in der geraden Kalenderwoche abgefahren. Der Henry-Dunant-Weg wird aus dem Abfuhrbezirk 8 gestrichen und künftig komplett ebenfalls mit der Sondertour S5 abgefahren.
    Die Tilsiter Str. wird künftig ebenfalls mit in die Sondertour S5 aufgenommen.

    Die Abfuhrbezirke 1 bis 11 und C1 bis C4 für Papier bleiben bis auf die Änderungen im Abfuhrbezirk S5 unverändert.

20.05.2022
  • Sperrmülltermine in Völklingen online anmelden

    Ab sofort können Sperrmülltermine unter www.ezv-vk.de/sperrmuell.php rund um die Uhr, an sieben Tagen in der Woche, bequem und schnell beim Entsorgungszweckverband Völklingen (EZV) vereinbart werden. Eine Registrierung ist nicht notwendig.

    Die Abholung kann direkt mit Kreditkarte oder Giropay bezahlt werden.

    Selbstverständlich können die Termine auch weiterhin telefonisch angemeldet werden. Unter der Telefonnummer 06898/13 7000 erreichen Sie uns montags bis freitags in der Zeit von 08.30 Uhr bis 12.00 Uhr, montags von 13.30 Uhr bis 15.30 Uhr sowie mittwochs von 13.30 Uhr bis 18.00 Uhr.

    Bitte beachten Sie, dass der Termin mindestens vierzehn Tage vor dem gewünschten Abholtermin vereinbart werden sollte.

16.10.2020
  • Einführung der Gelben Tonne ab 01.01.2021

    Paulus GmbH informiert
    Stand 02.10.2020

    Die Einführung der Gelben Tonne ab 01.01.2021
    im Regionalverband Saarbrücken ohne Stadt Saarbrücken

    Auf die Tonne, fertig, los:
    Ab 2021 landet Verpackungsabfall in der Gelben Tonne.


    In 48 von 52 Städten und Gemeinden im Saarland wird die Gelbe Tonne eingeführt.

    Für den Regionalverband mit Ausnahme der Stadt Saarbrücken ist hierfür ab dem 01.01.2021 die Firma Paulus GmbH zuständig.
    Die Gelbe Tonne ist für die Bürger/innen kostenfrei.

    Auch die Aufstellung der Gelben Tonne ist kostenfrei und erfolgt ab Mitte November 2020. Bis zum Ende des ersten Quartals 2021 soll die flächendeckende Aufstellung abgeschlossen sein. Der 14tägige Leerungsrhythmus verändert sich nicht.

    Zur Verfügung stehen Gelbe Tonnen mit einem Fassungsvermögen von 120, 240 und 1.100 Litern. Für einen Haushalt mit vier Personen ist ein 120 Liter Behälter vorgesehen.

    Die Gefäße werden nicht pro Haushalt, sondern pro Grundstück verteilt. Nur Grundstückseigentümer oder Hausverwalter können die Tonnen bestellen. Eine Verpflichtung, die Gelbe Tonne zu nutzen, besteht nicht. Es ist aber verpflichtend, die restentleerte Verpackung vom Restabfall zu trennen. Eine Sammlung der Gelben Säcke findet nach Aufstellung der Gelben Tonnen nicht mehr statt!!

    Für die Orte Friedrichsthal, Großrosseln, Heusweiler, Kleinblittersdorf, Püttlingen, Quierschied, Riegelsberg, Sulzbach und Völklingen können ab sofort über das Online Portal

    „GELBE-TONNE.SAARLAND“

    oder telefonisch bei der Paulus GmbH über die kostenfreie Rufnummer 0800-8560001

    die gewünschten Abfallgefäße bestellt werden.

01.01.2020
  • Grünschnittannahmestelle für Völklinger Privathaushalte geöffnet

    Ab sofort können die Völklinger Bürgerinnen und Bürger ihren Grünschnitt auf der neu errichteten Annahmestelle anliefern. Die Kompostieranlage in Fürstenhausen nimmt ab dem Jahr 2020 keine Anlieferungen von Völklinger Privathaushalten mehr an. Wegen einer Änderung des Saarländischen Abfallwirtschaftsgesetzes und des Gesetzes für den Entsorgungsverband Saar (EVS) hat sich die Zuständigkeit geändert. Dem EVS wurde die Zuständigkeit für den Transport und die Verwertung des privaten Grünschnittes übertragen. Die Kommunen sind nur noch für die Annahme des privaten Grüngutes zuständig. Der Stadtrat hat bereits im Jahr 2018 dem Entsorgungszweckverband Völklingen (EZV) mit einstimmigem Beschluss die Aufgabe zur Annahme des Grünschnittes von privaten Völklinger Haushalten ab 01. Januar 2020 übertragen. In der zweiten Jahrehälfte 2019 wurde eine neue Annahmestelle durch den EZV auf dem Gelände des Wertstoffhofes eingerichtet. Die ursprünglichen kalkulierten Baukosten von 470.000 € konnten um ca. 80.000 € verringert werden, so dass sich nunmehr die aktuellen Kosten auf rund 390.000 € belaufen.


    Die neue Annahmestelle steht zur Entsorgung von Gras, Laub, Geäst, Strauchwerk und Gehölzen bis zu einem Einzeldurchmesser von 10 cm allen Völklinger Privathaushalten zur Verfügung. Die Anlieferung dieser Abfälle ist kostenpflichtig. Kleine Mengen bis 125 Liter kosten 1€, PKW Kofferraum 3€, PKW Kombi 5€, PKW Anhänger bis 875 Liter 7€. Bei größeren Anhängern oder Pritsche werden je m³ 8€ in Rechnung gestellt. Ab spätestens März kann auch Komposterde zum Preis von 20€/je m³ auf der Annahmestelle erworben werden. Kleinere Mengen werden selbstverständlich im Verhältnis zum Kubikmeterpreis berechnet. EZV-Geschäftsführer Stefan Lang macht darauf aufmerksam, dass Grünschnittanlieferungen, die nicht aus Völklingen stammen, auch nicht angenommen werden können. Für die Annahme ist die Kommune zuständig, in der der Anlieferer auch wohnt.

    Grünschnittanlieferungen können mittwochs und freitags von 09:00 - 16:45 Uhr und samstags von 09:00 - 14:00 Uhr erfolgen, also die gleichen Zeiten wie auch beim Wertstoffhof. In den Monaten Januar und Februar wird der Grünschnitt auf dem Wertstoffhof direkt angenommen. Je nach Wetterlage wird der Grünschnitt ab März über die separat angelegte Einfahrt zur Grünschnittannahmestelle angeliefert. Diese befindet sich direkt oberhalb der Ausfahrt des Wertstoffhofes (erste Straße rechts). Dort befinden sich mehrere Schüttmulden, in die der Grünschnitt bequem eingefüllt werden kann. Bitte folgen sie dabei den Anweisungen unserer Mitarbeiter. Sie können ihren Grünschnitt auch in Ihrem eigenen Garten kompostieren oder über die Biotonne entsorgen. Bei der Biotonne ist lediglich zu beachten, dass der Grünschnitt lose eingefüllt und nicht verpresst wird, da sonst eine ordnungsgemäße Entleerung nicht erfolgen kann. Weiterhin plant der EZV eine Grünschnittabfuhr auf Abruf. Hierzu folgt im Februar ein gesonderter Bericht.

11.12.2018
  • Abfallentsorgung im Winter im Stadtgebiet Völklingen

    Mit Einsetzen der kälteren Jahreszeit muss wieder mit kritischen Wettersituationen gerechnet werden. Für die Entsorgungsfahrzeuge, die vom EZV für die Abfallbeseitigung eingesetzt werden, wird es dann sicher nicht immer möglich sein, termingerecht zu jedem Anwesen durchzukommen. Der EZV bittet um Verständnis, falls es im Falle von Schnee und Glätte zu Beeinträchtigungen bei der Rest-, Bioabfall- und Papierabfuhr kommen sollte. Bei ganz schwierigen Verhältnissen, wie z.B. Schneewehen am Straßenrand, wäre es für die Mitarbeiter sehr hilfreich, wenn eine Gasse für die Abfallgefäße freigehalten wird. Bei besonders schwer zugänglichen Straßen, können die Abfallgefäße auch an die nächstmögliche, noch anzufahrende Straße gebracht werden. Die Abfallentsorgung in Völklingen wird bemüht sein, die bekannten Abfuhrtermine einzuhalten. Gebiete, in denen die Restabfallgefäße wegen Schnee oder Eisglätte nicht termingerecht entleert werden können, werden sobald als möglich nachgefahren. Die Gefäße sollten bis zu dieser gesonderten Abfuhr stehen bleiben.

    Sollte es den Mitarbeitern trotzdem nicht möglich sein bestimmte Straßen anzufahren, wird auf die Möglichkeit hingewiesen, vom EZV zugelassene Abfallsäcke bei der nächstmöglichen regulären Tour mit dem Abfallgefäß bereitzustellen.

    Diese Abfallsäcke können zum Preis von 6,00 € (beinhaltet die komplette Entsorgungsgebühr) bei nachfolgend aufgeführten Verkaufsstellen erworben werden:
    Kundencenter VVB in der Rathausstraße 55 (neuer Bahnhof),
    Drogerie Landmann in der Moltkestraße 5,
    Fa. Claudia Olau in der Gerhardstraße 212,
    Fa. Elektro Kohler in der Ludweilerstraße 184,
    Schreibwaren und Postagentur Follmann in der Völklinger Straße 33,
    Tabak Toto.Lotto Serafino Simola in der Hauptstraße 153
    sowie zu den bekannten Öffnungszeiten auf dem Wertstoffhof des EZV in Fürstenhausen, Gewerbepark Ost, Hans-Großwendt-Ring 6.

    Wenn der Inhalt der Biotonnen wegen des hohen Feuchtigkeitsgehaltes im Winter einfriert, können die Behälter überhaupt nicht oder nur teilweise entleert werden. Festgefrorenes Biogut sollte daher nach Möglichkeit am Entleerungstag mit einem Stock von der Tonnenwand gelöst werden. Hilfreich ist es, die Biotonne vor dem Befüllen mit einigen Lagen zerknülltem Zeitungspapier auszulegen und auch das Biogut in Zeitungspapier einzuwickeln. Wer seine Biotonne bei Frost in einem geschützten Raum (Keller oder Garage) abstellt, wird keine Probleme bei der Abfuhr haben.

    Sollte eine Leerung des Gefäßes trotz aller Vorkehrungen jedoch nicht komplett möglich sein, kann man den Bioabfall in solchen Ausnahmefällen wie bisher in Kartons sammeln und beim nächsten regulären Abfuhrtag neben das Bioabfallgefäß stellen. Das gleiche gilt für die Papierabfuhr. Außerdem stehen hierfür auch noch im gesamten Stadtgebiet ausreichend Papiercontainer zur Verfügung. Ein Nachfahren der Papierabfuhr ist dem EZV aus personellen und materiellen Gründen leider nicht möglich.

30.11.2017
  • EZV senkt Abfallgebühren ab 2018 um 10,3 Prozent

    Ab 01.01.2018 senkt der Entsorgungszweckverband Völklingen (EZV) die Abfallgebühren bei den zwei- und vierrädrigen Restabfallgefäßen und der 120 l Bioabfallgefäße um 10,3 Prozent.

    Diese erfreuliche Nachricht für die Völklinger Bürgerinnen und Bürger hat die Verbandsversammlung des EZV in ihrer öffentlichen Sitzung am 22. November 2017, durch eine entsprechende Änderung der Abfallgebührensatzung, einstimmig beschlossen. Demnach sinkt beim 80 l Restabfallgefäß die Grundgebühr um 5,16 €, beim 120 l Restabfallgefäß um 6,00 € und beim 240 l Restabfallgefäß um 7,44 €. Die Entleerungsgebühr für jede einzelne Leerung sinkt beim 80 l Restabfallgefäß von 5,27 € auf 4,72 €, beim 120 l Restabfallgefäß von 7,90 € auf 7,08 € und beim 240 l Restabfallgefäß von 15,80 € auf 14,16 €. Die Jahresgebühr für das 120 l Bioabfallgefäß wird um 4,44 € günstiger und kostet jetzt statt 42,99 € nur noch 38,55 €.

    EZV-Geschäftsführer Stefan Lang hat den Mitgliedern der Verbandsversammlung erläutert, wie viel die Völklinger Bürgerinnen und Bürger an Grund- und Entleerungsgebühren im Jahr sparen, wenn sie ihren Restabfall im Jahr durchschnittlich abfahren lassen. Das wäre eine Ersparnis von 10,66 € bei 10 Entleerungen des 80 l Restabfallgefäßes, bei 14 Entleerungen des 120 l Restabfallgefäßes spart man 17,48 € und beim 240 l Restabfallgefäß wären es dann bei 19 Entleerungen 38,60 €.

    Die Senkung der Abfallgebühren war möglich, erläuterte Lang, da der EZV in den vergangenen Jahren Gewinne im hoheitlichen Bereich, also bei der Abfallentsorgung, erzielt hat. Die Gewinne werden sich bis Ende 2017 auf insgesamt 1,1 Millionen Euro summieren, die nach Kommunalabgabengesetz innerhalb von drei Jahren auszugleichen sind. Daher wurden die Abfallgebühren für den Zeitraum von 2018 bis 2020 neu kalkuliert. Der Gebührenbedarf liegt nun für die drei kommenden Jahre bei jährlich knapp 3,2 Millionen Euro. Der Verbandsvorsteher des EZV, Oberbürgermeister Klaus Lorig, sagte in der Verbandsversammlung, dass der EZV jetzt wieder drei Jahre an diese Gebührenfestsetzung gebunden ist.

21.08.2012
  • Müllablagerungen: Ortspolizeibehörde kündigt verstärkte Kontrollen und Sanktionen an

    Bei der Stadt Völklingen häufen sich die Beschwerden über illegale Abfallablagerungen im Außenbereich ebenso wie im Bereich von Wertstoffsammelstellen und auf Parkplätzen. Oft finden sich Sperrmüllhaufen auch vor Häusern, die dort über mehrere Wochen liegen bleiben, weil sich die Eigentümer oder Besitzer nicht rechtzeitig um einen Entsorgungstermin bei der Stadt oder dem Entsorgungszweckverband Völklingen (EZV) bemühen.
    ...vollständigen Beitrag lesen

30.04.2012
  • Tipps für den richtigen Umgang mit der Biotonne

    In letzter Zeit führten verschiedene Zeitungsartikel über die Verwendung von angeblich kompostierbaren Plastiktragetaschen der Firmen Aldi und Rewe zu Irritationen und Verunsicherungen der Konsumenten. Zwischenzeitlich haben beide Firmengruppen diese Tragetaschen aus dem Sortiment genommen.

    Aus diesem Anlass möchte der Entsorgungszweckverband Völklingen (EZV) einige Hinweise für den richtigen Umgang mit der Biotonne geben...
    ...vollständigen Beitrag lesen